Remota  

From The Art and Popular Culture Encyclopedia

Jump to: navigation, search

Related e

Google
Wikipedia
Wiktionary
Wiki Commons
Wikiquote
Wikisource
YouTube
Shop


Featured:
Train wreck at Montparnasse (October 22, 1895) by Studio Lévy and Sons.
Enlarge
Train wreck at Montparnasse (October 22, 1895) by Studio Lévy and Sons.

Remota (see also Giftschrank) is the German term for hidden or secret libraries.

German article

Der Begriff Remota bezeichnet Bestände einer Bibliothek, die aus politischen oder moralischen Gründen nicht der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Vor allem erotische Literatur und gesellschaftskritische, politische Literatur wurden dem Lesepublikum vorenthalten. Aufgrund der gesellschaftlichen Liberalisierung enthalten die Remota heute nur noch wenige pornographische und extremistische Schriften.

In früheren Zeiten hat man die Betreuung nur einem gefestigten Bibliothekar älteren Jahrgangs, der aus geordneten Familienverhältnissen stammte, anvertraut, da man von diesem erwartete, dass er mit dieser als wichtig erachteten Aufgabe keinen Unsinn oder Illegales tat.

Siehe auch



Unless indicated otherwise, the text in this article is either based on Wikipedia article "Remota" or another language Wikipedia page thereof used under the terms of the GNU Free Documentation License; or on original research by Jahsonic and friends. See Art and Popular Culture's copyright notice.

Personal tools