Gerhard Schulze (Soziologe)  

From The Art and Popular Culture Encyclopedia

Jump to: navigation, search

Related e

Wikipedia
Wiktionary
Shop


Featured:

Kunstformen der Natur (1904) by Ernst Haeckel
Enlarge
Kunstformen der Natur (1904) by Ernst Haeckel

Gerhard Schulze (* 14. September 1944) ist ein deutscher Soziologe und Professor für Methoden der empirischen Sozialforschung und Wissenschaftstheorie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Leben

Gerhard Schulze studierte in München und Nürnberg Soziologie. In Nürnberg wurde er 1975 promoviert und habilitierte sich 1978 bei Gerhard Wurzbacher. Von 1978 bis zu seiner Emeritierung im Oktober 2009 war er Inhaber der Professur für Methoden der Empirischen Sozialforschung und Wissenschaftstheorie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Wirken

Gerhard Schulze ist einer breiteren Öffentlichkeit vor allem als Urheber des Begriffes Erlebnisgesellschaft bekannt.





Unless indicated otherwise, the text in this article is either based on Wikipedia article "Gerhard Schulze (Soziologe)" or another language Wikipedia page thereof used under the terms of the GNU Free Documentation License; or on research by Jahsonic and friends. See Art and Popular Culture's copyright notice.

Personal tools